Hagener Straßenbahn AG

FirmenTicket

Das persönliche Monatsticket

 

Mit dem FirmenTicket können Unternehmen im Verbundraum ihren Mitarbeitern einen stressfreien und sicheren Weg zur Arbeitsstelle bieten. Besonders für Arbeitnehmer, deren Arbeitsplatz in der Innenstadt angesiedelt ist, bietet dieses preiswerte Angebot viele Vorteile. So kann beispielsweise kostenintensiver Parkraum gespart werden – und auf der anderen Seite gewinnen die Mitarbeiter dadurch mehr Zeit und schonen ihre Nerven.

Wer´s haben kann?
Alle die in dem Unternehmen arbeiten.

Wer fahren darf?
Der Ticketinhaber (persönliches Ticket, Lichtbildausweis mitführen).

Wann gilt das FirmenTicket?
Das FirmenTicket ist ein Jahresabo, das täglich rund um die Uhr gilt.

Wo gilt das FirmenTicket?
Der Geltungsbereich des FirmenTickets hängt davon ab, wie weit der Arbeitsplatz von der Wohnung entfernt ist. Mit einem FirmenTicket kann also – je nach Entfernung zur Arbeit – entweder

  • überall innerhalb einer Stadt (Preisstufe A),
  • bis in die Nachbarstädte (Preisstufe B) 
  • zwei nebeneinander liegende Tarifgebiete plus Randgebiete (Preisstufe C) oder
  • das gesamte VRR-Gebiet (Preisstufe D) befahren werden.


Was hat das FirmenTicket zu bieten?

  • Personenmitnahme abends und an Wochenenden
    Wochentags ab 19.00 Uhr sowie an allen Wochenenden und Feiertagen (auch am 24.12. und 31.12.) können insgesamt maximal fünf Personen (zwei Erwachsene und bis zu drei Kinder unter 15 Jahren) gleichzeitig das FirmenTicket nutzen.
  • Kostenlose Fahrradmitnahme
    Als FirmenTicket-Inhaber ist es möglich in der festgelegten Preisstufe zu bestimmten Zeiten kostenlos ein Fahrrad mitzunehmen. Bei der DB ist die Fahrradmitnahme ganztägig möglich, bei den kommunalen Verkehrsunternehmen im allgemeinen montags bis freitags ab 9 Uhr bis Betriebsschluss sowie an Wochenenden und Feiertagen ganztägig.
  • Erweiterung des Geltungsbereichs mit ZusatzTicket
    Mit je einem ZusatzTicket pro Fahrt und Person wird der Geltungsbereich eines FirmenTickets auf den gesamten VRR-Raum erweitert – unabhängig davon, für welche Preisstufe das FirmenTicket eigentlich erworben wurde.
  • 1. Klasse-Fahrten mit ZusatzTicket 
    Ist es einmal nötig per 1. Klasse zu reisen, dann ist auch dies möglich, wenn pro Fahrt zusätzlich zu einem FirmenTicket ein ZusatzTicket gelöst wird.
  • 1. Klasse fahren den ganzen Monat
    Und wer nicht nur ab und zu 1. Klasse fahren möchte, sondern den ganzen Monat über, der kann zusätzlich zu seinem FirmenTicket ein 1.-Klasse-Monats-Zuschlag erwerben.

Vorteile für alle

ArbeitnehmerArbeitgeber
- kostengünstige und sichere
  Fahrt zum Arbeitsplatz
- effektiver Beitrag zur
  Unternehmenskultur
- kein Stau, entspanntes Fahren- anderweitige Nutzung von
   Parkraum
- keine Parkplatzsuche- mehr Kundenparkplätze
- keine Parkgebühr- weniger Unfälle im Berufsverkehr
- weniger Kraftstoffverbrauch- ausgeruhte Mitarbeiter
- rund um die Uhr mobil - keine Parkgebühren- oder 
  Fahrgelderstattung


Mobilitätsgarantie: 
Kostenerstattung bei Verspätung
- bis zu 25,00 Euro zwischen 5 und 20 Uhr
- bis zu 50,00 Euro zwischen 20 und 5 Uhr


Was kostet das FirmenTicket?
Das FirmenTicket ist nicht frei verkäuflich. Firmen, Verbände oder Organisationen können mit VRR-Verkehrsunternehmen Verträge über die Abnahme von FirmenTickets für ihre Mitarbeiter abschließen. Voraussetzung für einen Vertragsabschluss ist die Abnahme von monatlich mindestens 50 FirmenTickets im Jahresabonnement. Je mehr Mitarbeiter das FirmenTicket nutzen, desto niedriger wird der Preis. Bis zu 11% Rabatt können so gegenüber dem Einzel-Abonnement eines Ticket1000 erreicht werden.

 

Broschüre zum FirmenTicket